Illamasqua – Poke und Nurture

Ich habe von Illamasqua insgesamt 6 Lacke – alle bisher bei TK Maxx gefunden. Und ja Poke habe ich euch tatsächlich hier schon mal gezeigt. Es ist offiziell – Ich trage Lacke doppelt – vielleicht werde ich aber auch nur krank 😉
Aber aus aktuellem Anlass – kann man recht gut hier nachlesen bin ich am überlegen nicht doch mal direkt ein paar Dinge von der Webseite zu bestellen – naja, mal sehen.

Auf jeden Fall gibts jetzt erstmal zwei der Lacke die ich hier habe.
Einmal – wie sollte es anders sein ein Lila und ein schöner Giftgrüner Ton.

Illamasqua - Nurture and Poke Bottle

Dann fangen wir einfach mal mit dem ersten Lack an.

Illamasqua – Poke

Klar das ich um den lilanen Ton nicht herumgekommen bin und zu allem „übel“ besitzt er auch noch einen Silberschimmer. Ich mag Silber nun mal lieber als Gold. Der Pinsel ist schmal, aber das lackieren gestaltet sich trotzdem unproblematisch und nach zwei Schichten ist er wunderbar deckend.

Illamasqua - Poke - Bottle

In der Flasche sieht man richtig gut den silbernen Schimmer

Illamasqua - Poke - Mani Illamasqua - Poke - Mani 2

Und auch auf den Nägeln ist der Schimmer auch weiter gut zu sehen – oftmals sieht man den in der Flasche aber nicht mehr auf den Nägeln – nicht hier. Yay.

Illamasqua – Nurture

Und wenn ich nicht gerade ein Holo oder Multichrome Opfer bin ist auch Neon ganz groß bei mir vertreten.

Vorweg als Hinweis – der Lack an sich trocknet Matt. Allerdings zu einer Version matt die mir persönlich einfach nicht so gut gefällt daher packe ich einfach Topcoat drüber.

Auch hier ist ein dünner Pinsel vertreten – der Auftrag hier war etwas zickig und nach zwei Schichten hatte ich die ein oder andere Stelle die der Topcoat verbessert hat.

Illamasqua - Nurture - Bottle Illamasqua - Nurture - Mani

Bei Neon Lacken spiele ich unheimlich gerne mit Kontrasten beim Stamping – außerdem ist das meine Art eine eventuell nicht perfekte Mani ‚zu retten‘ wenn ihr versteht was ich meine. Ich trenne also nicht nur Müll sondern recycel auch Manis 😁

Stampingplatte hier ist die Vivid Lacquer – VL002

Illamasqua - Nurture - Stamping Illamasqua - Nurture - Stamping 2

Habt ihr Produkte von Illamasqua?
Ich glaube ich habe noch einen kreischend pinken Lipgloss der irgendwann in einer Glossybox war von daher kann ich leider zu den anderen Produkten nichts weiter sagen.

TeilenShare on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Share on TumblrPin on Pinterest

trend IT UP! LE – graceful feminity Lacke

Heute habe ich für euch Lacke aus der neuen Trend IT UP! Limited Edition „graceful feminity“. Die hab ich vor kurzem im Laden entdeckt und zwei Lacke mitgenommen – die 020 (pink metallic) und 030 (Lila metallic) – An der Stelle möchte ich nochmal ausdrücklich darauf hinweisen das ich dieses „Lacke haben nur nummern“ Gedöns echt furchbar finde – vor allem da es ja jetzt gefühlt schon 10 verschiedene 030 Lacke gibt.

Die LE ist erhältlich ab März – also ab sofort – von daher zeige ich euch die Schätze gleich mal, dann habt ihr noch die Chance euch die Lacke selbst anzusehen und gegebenenfalls zu kaufen.

Trend it up - graceful feminity - flaschen

Trend it up – graceful feminity – 020

Dann fangen wir mal mit dem ersten Lack an der Nummer 020 – ein richtig schöner Beeriger metallic Ton.  Mit dem breiten Pinsel kann man den Lack recht gut lackieren. wenn man möchte kriegt man den Lack mit einer dicken Schickt deckend – oder aber wie ich es am liebsten mache – zwei dünne Schichten.Trend it up - graceful feminity - 020

Und weil es ja immer so richtig schön ist die Lacke zu mattieren habe ich euch den Lack mal mattiert – Und stelle fest – auf den Fotos sieht das gar nicht sooo unterschiedlich ausTrend it up - graceful feminity - 020 mattiert

Trend it up - graceful feminity - 020 mattiert

Trend it up – graceful feminity – 030

Und wer mich kennt weiss das ich bei der Farbe lila doch immer mal wieder schwach werde. Ja. Hier auch. Wie schon beim Beerenton gilt auch hier – der Lack ist gut deckend und mit zwei dünnen Schichten ist das Thema durch.Trend it up - graceful feminity - 030

Und auch hier habe ich mir den Matten Topcoat gegriffen und das ganze mal mattiert. Hier sieht man den Effekt doch um einiges besser als bei dem Beerenton. Trend it up - graceful feminity - 030 mattiert
Trend it up - graceful feminity - 030 mattiert

Fazit:
Die Lacke sind schon nach der ersten Schicht relativ deckend.  Nach zwei dünnen Schichten sind sie auf jeden Fall perfekt deckend.

Und jetzt mal eine Frage – wonach riechen die Trend it up Lacke? Es erinnert mich an irgendwas aber ich komme einfach nicht drauf.

TeilenShare on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Share on TumblrPin on Pinterest

Scofflaw – Prototypes und Limited Edition

So. Weil es diese Scofflaw Schätze nur einmal und im Zuge eines Sales gab zeige ich euch heute einfach alle drei Lacke die ich in der Verkaufsaktion ergattert habe in einem Post. Die Prototypen waren auf 2 pro Nase limitiert – aber das ist ja kein Thema.  Die Lacke könnt ihr hier bestellen. Prototyp bedeutet übrigens man erhält einen Lack der mal angemischt wurde aber nicht weiterverwendet wurde. Und – es sind Überraschungslacke – das heisst es ist völlig zufällig welche Farben man bekommt – ich bin mit meiner Ausbeute auf jeden Fall sehr zufrieden.
Ich habe also 2 Prototypen und den Limited Edition Lack Meowtallica bestellt.

Scofflaw – Prototype 1 Mint

In der Flasche sieht man ganz tollen pink-lila-blauen Schimmer in einer Mint Grundfarbe.

Scofflaw - Prototyp Mint Bottle

Ja was soll ich sagen – es ist ein Mint <3

Leider geht der blaue und pinke Schimmer auf dem Nagel verloren aber ich werde beim nächsten lackieren mal versuchen ihn rauszulocken – Sprich etwas mit Nagellackentferner drübergehen. Hier seht ihr zwei Schichten die sich problemlos lackieren ließen.

Scofflaw - Prototyp Mint Mani

Und weil ich aktuell in der „Ich muss auf alles was stampen“ Phase bin gab es hier passend ein paar grüne Blättchen. Verwendet habe ich hier die Moyra Florality 2 Platte – leider hab ich total vergessen welchen Stamping Lack ich verwedet habe – aber es war entweder Essie – Stylenomics oder aber ein Konad Stamping Lack.

Scofflaw - Prototyp Mint Mani Stamping

Scofflaw – Prototype 2 Blau

Interessanterweise sieht man hier auf dem Bild gar nicht den Schimmer in dem Lack – hier Silber und Blau

Scofflaw - Prototyp Blau Bottle

Der Lack ist so toll. Er ist Babyblau und enthält ein paar Schimmer Partikel aber vor allem haufenweise glitzer in allen Formen und Farben – Sternchen Herzen Dreiecke – alles da – hier hab ich nicht draufgestempelt weil auf dem Finger quasi sowieso schon genug los ist.

Scofflaw - Prototyp Blau Mani

Scofflaw – Meowtallica

Und hier nun das Limited Edition Schätzchen. So so schön. Ich bin ja gerne mal ein Namensopfer – Blauer und Lilaner Schimmer und dazu Holo.

Scofflaw - Meowtallica Bottle

Zum Glück kommt hier der Lack auch auf den Nägeln richtig gut raus. Zwei Schichten und alles ist gut.

Scofflaw - Meowtallica Mani

Scofflaw - Meowtallica Mani closer

Und weil ich hier die BM-S162 Platte von Bundlemonster habe mit einem Meow und Katzentatzen und einen Lack der Meowtallica heisst war klar was passiert.

Scofflaw - Meowtallica Stamping

Fazit:
Überraschungslacke sind ja immer so eine Sache – kann gut gehen, kann aber auch in die Hose gehen 🙂 Aber ich hab als Kind schon Wundertüten geliebt. Von daher bin ich da schon hin und wieder Opfer. Aber – toi toi toi – ich bin sehr zufrieden mit meiner Ausbeute.

Habt ihr auch eine Lackmarke – ob nun Indie Brand oder Drogerie – die ihr heiss und innig liebt? Bei mir ist das ja ganz offensichtlich Scofflaw

TeilenShare on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Share on TumblrPin on Pinterest

Delush Polish – Gentle Lion mit Stamping

Angeregt von den Bildern von Chrissy’s Lackwahnsinn (Hier findet ihr ihren Blog – aber Achtung – kann zu Bestellvorgängen führen ^_^) hab ich die ersten Delush Polish Lacke bestellt – es werden demnächst als noch ein Paar hier auftauchen

Dank DHL kam das Paket nicht wie erst erwartet am Montag sondern schon am Samstag.
Also was macht man – genau – lackieren. Als ersten Lack habe ich mir Gentle Lion von Delush Polish ausgesucht – Weil ich Sternzeichen Löwe bin und weil ich den eben wunderschön finde.

Delush Polish - Gentle Lion - Bottle

Das sagt Delush Polish über Gentle Lion: A mauve cream, dusted with delicate yet fierce copper color shifting flakies and gorgeous shimmer that’s bound to make you roar! (Quelle: Delush Webseite)

Verwendet:

Basecoat Ünt – Ready for takeoff
Grundfarbe Delush Polish – Gentle Lion
Stampingfarbe Colour Alike – B. a Rudolph
Stampingplatte Moyou London – Hipster Collection 15
Topcoat Maybelline – Already dry!

Der Auftrag geht spielend leicht, da der Pinsel nicht ganz schmal ist, allerdings braucht der Lack bei mir zwei Schichten. Wenn ich ganz genau hinsehe merke ich das ich mir wohl am kleinen Finger etwas den Lack vom Nagel gepinselt hab bei der zweiten Schicht und ich hier durchaus noch eine Schicht drüberpacken kann.

Bilder Delush Polish – Gentle Lion

Und jetzt ein paar Bilder der Schönheit.

Delush Polish - Gentle Lion - Mani Delush Polish - Gentle Lion - Mani2

Können wir an dieser Stelle bitte mal das Label bewundern. Ich mag ja Brands die solche Kleinigkeiten machen. Ich bin was das angeht ein verpackungsopfer. Ausserdem passt der Löwe der Moyou London Hipster Collection 15 Stampingplatte ja wohl einfach Perfekt <3
Die Farbe von Colour alike – B. a Rudolph passt farblich so gut dazu – ich wollte das ganze auch eher unauffällig daher bin ich sehr zufrieden mit dem Ergebnis.

Delush Polish - Gentle Lion - Label

Habt ihr Delush Polish Lacke oder liebäugelt mit welchen? Und – weitere Frage – seid Ihr auch Namensopfer bei Lacken? Mir muss der Lack ja trotz allem noch gefallen, aber hin und wieder ist der passende Name zum Lack einfach das gewisse Quentchen das mich zum kaufen animiert.

TeilenShare on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Share on TumblrPin on Pinterest

Moo Moo’s Signatures – Moo Magic in a Pot

Vor kurzem sind meine ersten  Moo Moo’s Signatures Lacke von einer Sammelbestellung eingetrudelt. Ich hatte schon länger mit Lacken geliebäugelt aber irgendwie kam ich nie dazu. Aber in Moo Magic in a Pot hab ich mich verguckt. die Moo Moo’s Signatures Lacke bekommt ihr hier oder hier.

Moo Moo's Signatures -Moo in a pot - Teddy
Ultraknuffiges Bild mit Miniteddy

Verwendet:

Basecoat Ünt – Ready for takeoff
Farbe Essie – hip-anema
Moo Moo’s Signatures – Moo Magic in a Pot
Topcoat Maybelline – Alread Dry!

Moo Moo's Signatures -Moo in a pot - Bottle

Wie man sehen kann macht dieser Lack seinem Namen alle Ehre – da ist einfach alles an Glitzer drin, was man sich vorstellen kann – Holokreisel, Punktglitzer, Sternchen einfach alles.

Das sagt Moo Moo’s Signature über den Lack:
„A red jelly with lots of glitters. It has neon pink daisies, tiny black stars, purple diamonds, small dots, large dots, color-shifting iridescent glitters and hexes.“ (Quelle: Bigcartel Webseite)

Da ich prinzipiell ein Fauler Mensch bin habe ich unter dem Lack eine Schicht Essie – Hip-anema lackiert, zum einen bin ich nicht der größte Fan von Jelly Lacken zum anderen einfach um das ganze deckend zu kriegen ohne das ich drei Schichten brauche – ausserdem spart das auch einiges an Lack 🙂
Natürlich hab ich eine Farbe rausgesucht die entsprechend zu dem Moo Moo’s Magic in a Pot

Bilder zu Moo Moo’s Signatures – Moo Magic in a Pot

Moo Moo's Signatures -Moo in a pot - Mani

 

Moo Moo's Signatures -Moo in a pot - Closeup

 

Ich muss allerdings mal zusehen ob und woher ich sowas wie das Glitter Food von Nail pattern boldness bekomme. Ich bin nämlich ein Kandidat der sich am grossen Glitzer im Nagellack das Gesicht aufschlitzt – Zum Glück bin ich weder Edward mit den Scherenhänden noch Freddy Krüger 😉 Aber ich fand den Lack einfach SO so schön, also muss ich damit klarkommen. Und bitte sagt mir das ich nicht die Einzige bin die sich an Glitter im Lack verletzt 😉

PS: Ich hab jetzt mal den Email Zwang für die Kommentare testweise abgeschalten – also lasst krachen xD  (Ich sehs kommen – Spam ^_^)

 

TeilenShare on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Share on TumblrPin on Pinterest