Folgt mir

dm Marken Insider


Blogconnect Kodachis Nailart


Google Friend Connect Kodachis Nailart

Schlagwörter

Archive

  • Home
  • NotD
  • Drama oder "Der erste eingerissene Nagel"
InNotD

Drama oder "Der erste eingerissene Nagel"

DRAMA!!111einself

Jetzt mag jeder denken „Was hat Sie denn nur?“
Dazu muss man erklären das ich seit dem 13.7 ja diese Nägelchen hege pflege und züchte.
und jetzt ist der erste eingerissen.
*seufz*
Aber eigentlich ist es gar nicht so schlimm. Er wächst ja auch nach – sieht eben nur nicht so hübsch aus.

Diese mittelschwere Katastrophe (ist doch schön wenn man sich über sowas aufregt – weiss man wieder wie gut es einem gerade geht) habe ich dazu benutzt verschiedene Techniken zur Nagelrettung auszuprobieren.

  1. Teebeutelmethode
  2. Repair Kit von p2
  3. Teebeutel Repairkit – Combo

1. Teebeutelmethode
Ziel ist es hier ein Stückchen Teebeutel auf die eingerissene Stelle zu kleben und zu verstärken. Es gehen wohl sowohl unbenutzte, als auch benutzte und getrocknete Teebeutel.
Ich habe mich dazu entschlossen einen neuen Teebeutel einen Heldentot sterben zu lassen.
Da man für die Reparatur soweiso nur ein kleines Stück benötigt hält der ziemlich lange – ich habe ihn also in meinem Nagelkörbchen im Bad deponiert um ihn griffbereit zu haben für die Zukunft.

Nun also zur Vorgehensweise:
Man schnibbelt sich ein Stück des Teebeutels zurecht – eventuell auch ein bisschen abgerundet, bis er soweit passt.Dann streicht man den Finger mit Klarlack an – in meinem Fall habe ich einfach von Essie Help me grow – den Basecoat – genommen und dann vorsichtig den Teebeutelfetzen platziert. Ein bisschen andrücken und leicht antrocknen lassen. Danach nochmal vorsichtig eine Basecoat Schicht drüber. Achtung – es kann sein das sich euer Teebeutelstückchen dabei verschiebt.
Dann natürlich gut trocknen lassen und im Anschluss lackieren
Bei mir gab es aufgrund des Stücks Teebeutel eine kleine Kante – aber die lässt sich finde ich verschmerzen.
Der gegenüber im Bus wird das nicht bemerken 😉

2. Repair Kit von p2
Ich habe noch von p2 den „Fast Help repair“ Lack besorgt. – zusammen mit dem „Fast Help Set“das ich ab sofort in der Handtasche deponieren werde.

Fast Help Repair (1,75€):
„Bei eingerissenen, brüchigen und weichen Nägeln ist der Fast Help Repair die zuverlässige Rettung. Der transparente Schutzlack stärkt den Nagel mit einem dicken Schutzfilm aus Acryl. 10 ml“


Anwendung: Fast Help Repair einfach auf den eingerissenen Nägeln auftragen und gut trocknen lassen. So werden die Nägel sofort vor weiterem Einreißen geschützt.


Fast Help Set (3,95€) :
„Dieses Duo sollte bei weichen und brüchigen Nägeln in keiner Handtasche fehlen! Das reichhaltige und härtende Nagelöl mit praktischem Roll-on Applikator stärkt Nagel und Nagelhaut. Der First Help Polish hilft sofort bei eingerissenen Fingernägeln und repariert mit einem mechanischen Schutzfilm.“


Anwendung: 
Das Hardener Oil mit dem praktischen Roll-on Applikator auf den unlackierten Nagel und die Nagelhaut auftragen und gut einmassieren.

Den First Help Polish auf den unlackierten, eingerissenen Nagel auftragen und gut trocknen lassen. Er sollte nicht unmittelbar nach dem Pflegeöl angewendet werden.
(Quelle: Fast Help Repair (dm)  Fast Help Set (dm))


Damit ist ja eigentlich schon alles gesagt. Fingernagel saubermachen und draufpinseln – von der Anwendung her also denkbar einfach.

3. Teebeutel Repairkit – Combo
Die Killercombo – nachdem mir der Effekt bei der Reinen Anwendung des Repair Kits etwas zu unsicher schien habe ich mich entschlossen dem Finger noch ein Stück Teebeutel zu verpassen.
Im Prinzip habe ich die Teebeutelmethode angewendet aber statt dem Basecoat den Repair Lack verwendet.

Test
Wäsche aufhängen (da ist ja gutes hängenbleib potential da)
Bad putzen – mit handschuhen
abspülen mit handschuhen
Arbeiten – Bürojob mit ganz viel Tippen
Töpfern – sowohl normal als auch an der Töpferscheibe

Der Nagel hat alles mitgemacht – ich glaub das Gefährlichste ist die Nagelbesitzerin die ständig gucken muss ob der Nagel noch hält und dran rumpfriemelt (also ich)

Entfernung:
Der Teebeutel klebt wie Harry. Beim entfernen muss man also aufpassen das man das eingerissene Stück Nagel nicht versehentlich mit abpult. grundsätzlich kann man den Teebeutel auch drauflassen – bei mir hat die zweite Teebeutelkur so gut gehalten das ich sie dann draufgelassen habe.
Allerdings sollte man beachten, das der Teebeutel die Farbe des Lacks annimmt beim ablackieren.
Das heisst wenn man dunkle Farben draufhatte sollte wieder dunkle Farbe drauf sonst wird es fleckig.

Entfernung der Killerkombo:
Klebt auch wie Harry, geht aber auch ab. Man sollte nur eben an der Riss Stelle etwas aufpassen.

Fazit:
Die Kombi Teebeutel RepairKit hält wirklich bombig.
Das Notfallset wird in der Handtasche gebunkert, das man im Fall der Fälle schon mal eine erste stabiliserung vornehmen kann. Ich denke auch gerade noch darüber nach ob ich ein paar vorgeschnittene Teebeutelelemente irgendwo an dem Repairset anbringen kann.
Dann ist es eine unschlagbare Kombination.

Ich hab den eingerissenen Bereich übrigens abgeknipst und runtergefeilt. Er hätte zwar sicher noch mit der Methode gehalten, aber ich hatte öfter das Gefühl das ich an der Stelle an der sich der Riss befand hängengeblieben bin – und das fand ich unangenehm. Aber unterdessen ist der Nagel ein bisschen gewachsen und alles halb so schlimm 🙂

Hier noch ein paar Bilder von der Aktion:

IMG_8305 (Kopie) IMG_8307 (Kopie) IMG_8310 (Kopie) IMG_8304 (Kopie)

 

One Comment

Schreibe einen Kommentar

Durch die weitere Nutzung der Website erklärst du dich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. mehr informationen

Die Cookie Einstellung dieser Webseite sind aufh "Erlaube Cookies" gestellt um das bestmöglichste Usererlebnis zu gewährleisten. Wenn du die Webseite ohne Änderung der Cookie Einstellungen weiterhin besuchst oder auf "Ok" klickst bestätigst du dies

Schliessen