Sprache

Folgt mir

dm Marken Insider


Blogconnect Kodachis Nailart


Google Friend Connect Kodachis Nailart

Schlagwörter

Archive

Essie-Wild_Nudes - Title

Essie Wild Nudes Part 1

Ich hatte euch ja in meinem letzten Post hier schon erzählt angedroht das ich während meinem London Besuch auch vier der Essie Wild Nudes ergattern konnte. Folgende Lacke sind es geworden: „Winning streak“, „bare with me“, „Exposed“ und Clothing Optional“ – mehr scheint es nicht/noch nicht zu geben also fangen wir an.

Bare with me

Den Anfang macht „Bare with me“ ein Nudeton, der aber nicht sheer ist. Mit zwei Schichten ist er deckend.

Essie-Wild_Nudes - Bare with me - Bottle

Essie-Wild_Nudes - Bare with me - Mani

Und zum Vergleich haben wir hier mal „High class affair“, „Bare with me“ und „demure vix“ (bitte die Schreibweise auf dem Swatchstick ignorieren – das muss ich echt mal ausbessern)

Essie-Wild_Nudes - Bare with me - Dupes

Von den vier Lacken ist das derjenige der bei mir doch schon ganz nah an der Leberwurst Grenze ist. Aber eben nur nah, da er mir zwischendurch doch ganz gut gefallen hat.
Ich werde ihn auf jeden Fall nochmal mit einem Stamping kombinieren – dann stell ich ihn mir echt schön vor.
Zum Thema Leberwurstlack könnt ihr hier mal gucken – den Lack hab ich aber bereits veräussert. 🙂 Ganz so schlimm finde ich Bare with me auf jeden Fall nicht.

Exposed

Und weiter geht es. Hier haben wir Exposed. Ein schönes gedecktes Grün – man kriegt ihn wenn man möchte in einer Schicht deckend. In zwei dünnen Schichten ist er perfekt.

Essie-Wild_Nudes - Exposed - Bottle

Essie-Wild_Nudes - Exposed - Mani

Hier habe ich tatsächlich nichts ähnliches gefunden. Ich hab euch trotzden mal „Sew psyched“, „Exposed“ und „Power Clutch“ nebeneinander gelegt.
Essie-Wild_Nudes - Exposed - Dupes

Es ist ein schönes Grün. Allerdings wohl eher so eine Farbe für mich die ich gegen Herbst häufiger tragen würde. Ich tendiere im Sommer dann doch eher zu knalligen Farben oder Holo Lacken.

Clothing Optional

Hier haben wir den zweiten Ton der Richtung Nude geht – aber naja Wild Nudes – ich bin geistig wieder total auf der Höhe. Clothing Optional geht auf jeden Fall mehr in Richtung braun. Auch hier reichten mir wieder zwei Schichten und der Lack sitzt und deckt.

Essie-Wild_Nudes - Clothing Optional - Bottle

Essie-Wild_Nudes - Clothing Optional - Mani

Zum Vergleich habe ich euch hier mal „Clothing optional“, „Island Hopping“ und „Angora Cardi“ nebeneinander gelegt. Auch weiterhin kein exaktes Dupe. Und ob man jetzt die drölfzig verschiedenen Schattierungen braucht ist ja wieder eine ganz andere Diskussion.
Essie-Wild_Nudes - Clothing Optional - Dupes

Winning Streak

Last but not least – die Farbe auf die mich ganz besonders gefreut habe. Natürlich – die Farbe geht leicht ins Lila und ist deswegen natürlich mein Beuteschema.
Das Schätzchen hier kriegt man in einer schicht Problemlos deckend. Aber auch hier hab ich zwei dünne Schichten lackiert.

Essie-Wild_Nudes - Winning Streak - Bottle

Essie-Wild_Nudes - Winning Streak - Mani

Hier der Vergleich von „Madame Wiesn“, „Merino Cool“ und „Winning Streak“ – eine gewisse Ähnlichkeit zu Merino Cool ist zu erkennen, aber nein. Kein Dupe.

Essie-Wild_Nudes - Winning Streak - Dupes

Wenn ihr mal alle Wild nudes sehen wollt guckt hier vorbei. Das sind jetzt auf jeden Fall schon mal die vier Lacke die ich aus London mitgebracht habe. Falls ihr euch wundert, ja sie haben die breiten Pinsel. Jetzt bleibt nur noch abzuwarten welche der Lacke im August zu uns kommen werden. Bei Essie weiß man ja nie so genau was sie aushecken. Bei den Neon Lacken (Beitrag könnt ihr hier finden) haben sie ja zum Beispiel zwei weggelassen und ein Jahr später bei uns rausgebracht. Wir sind also gespannt was mit den Wild Nudes passiert und eventuell ziehen noch welche bei mir ein.

Wenn ich die Vier jetzt in eine Reihenfolge nach Favourit bringen müsste würde das wie folgt aussehen:

  1. Winning Streak
  2. Exposed
  3. Clothing optional
  4. Bare with me

Wie schaut es bei euch aus – sind die Wild nudes was für euch oder findet ihr das ganze eher langweilig? Ich bin ja der Meinung das Essie wunderbare solide Lacke macht, aber rein von den Farben her doch eher zurückhaltender ist – mit den Neon Lacken dieses Jahr zum 1glück aber mal nicht.
Warum ich trotzdem Essie kaufe?
Ganz einfach – wenn ich in 10 Minuten aus dem Haus muss krieg ich mit essie noch eine komplette Maniküre hin weil ich weiss wie sie sich verhalten.

One Comment

Schreibe einen Kommentar

Durch die weitere Nutzung der Website erklärst du dich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. mehr informationen

Die Cookie Einstellung dieser Webseite sind aufh "Erlaube Cookies" gestellt um das bestmöglichste Usererlebnis zu gewährleisten. Wenn du die Webseite ohne Änderung der Cookie Einstellungen weiterhin besuchst oder auf "Ok" klickst bestätigst du dies

Schliessen